Alix Dudel & Sebastian Albert
Programm: Zu spät. aber egal.

Gemein-gefährliche Lieder und Poesie von Georg Kreisler, Friedhelm Kändler, Hilde Knef, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz

Wie komme ich an mein Ticket?
Ganz einfach. Im Bezahlvorgang vergeben sie sich selbst ein Passwort.  Nach der Bezahlung werden sie automatisch auf Streamyourartist zurück geleitet. Im Menü oben rechts loggen Sie sich bequem mit Ihrer Email-Adresse und ihrem Passwort in Ihr Konto ein. In Ihrem Konto befindet sich das gekaufte Ticket. Zum entsprechenden Zeitpunkt klicken sie auf den Button: "Live-Stream anschauen" Die Bezahlbestätigung erhalten sie von PayPal per Mail.

Zu Ihrer Sicherheit
Bitte melden sie sich nicht zu knapp zur Show um 19:00 Uhr ein. Bereits 30 min vor Beginn ist der Live-Stream erreichbar. Das frühere Einloggen verhindert eine Überlastung bei sehr hoher Zuschauerzahl.  Die Vorstellung steht aber auch direkt nach Show-Ende zum Streamen zur Verfügung. So wird gewährleistet, dass alle, die um 19:00 Uhr nicht oder erst später gucken können oder wollen, noch drei Tage Zeit haben die Show zu sehen.

Programm: Zu spät, aber egal.
Mit Alix Dudel & Sebastian Albert (Jazzgitarre)
Die Magie dieses Abends liegt nicht nur in der besonderen Auswahl und Zusammenstellung des Repertoires, das sich aus beider Vergangenheit und Lust rekrutiert. Friedhelm Kändlers großartige oder skurrile Weisen eingebettet in Knefschen Gleichmut angereichert mit Georg Kreislers Sarkasmen – das macht Spaß und ist berührend. Die Musik, der Ton, der Sound – oft eher erzählender Klang, der Worte und Sinne bestärkt, unterstützt oder kommentiert.

Gemein-gefährliche Lieder und Poesie von Georg Kreisler, Friedhelm Kändler, Hilde Knef, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz

Foto: Marc Theis

Datum & Uhrzeit:
20.02.2021 19:00
Verfügbare Tickets:
18,50 € inkl. MwSt. & Servicegebühren
Jetzt bestellen

Mitwirkende Künstler

Mehr über das Theater

Theater am Küchengarten

Das Theater am Küchengarten in Hannover, kurz TAK, ist die einzige professionell betriebene Kabarett-Bühne in Niedersachsen und nimmt somit einen besonderen Status im Kulturleben der Region ein.

Seit der Gründung 1987 gestaltet das TAK sein Programm unter dem humoristischen Motto „Maden in Germany“. Dieses verdeutlicht zum einen die thematische Fokussierung auf Satire, die mit kritischem Unterton Themen aus Politik und Alltag behandelt und durch den Kakao zieht. Zum anderen lässt sich aus dem Motto die positive Einstellung des Hauses gegenüber einer Nachwuchsförderung ableiten. Junge deutsche Talente des Kabaretts dürfen sich hier wie die Maden im Speck fühlen, denn sie bekommen die Chance sich vor Publikum zu beweisen und erste Erfahrungen in einem professionellen Umfeld zu sammeln. Honoriert werden die herausragenden Leistungen der Künstler mit der hauseigenen Auszeichnung „Gaul von Niedersachsen“, den schon beispielsweise Volker Pispers oder Urban Priol erhalten haben, sowie mit dem Nachwuchspreis „Fohlen von Niedersachsen“.

Das TAK sieht es als seine kulturelle Aufgabe an, gehobene Satire im Norden Deutschlands zu verbreiten und einem immer größer werdenden Publikum zugänglich zu machen. Mittlerweile präsentiert das Haus neben Gastspielen auch eigene Produktionen und kommt auf insgesamt 170 Vorstellungen pro Saison. Wer qualitativ hochwertige Satire zu schätzen weiß, ist hier genau richtig!